KLEINANDELFINGEN Hagel be­schäftigt Roger Gehrig doppelt. Mit seiner Carrosserie-Firma repariert er Schäden an Autos, bei der Reisemobilunternehmung versucht er, mit einem offenen Carport Dellen zu vermeiden. Zweites nicht ganz freiwillig.

Tobias Arn wechselte von der Carrosserie Gehrig als Geschäftsführer zu Tartaruga.
Zurzeit wird der Carport gebaut.

Die Carrosserie Gehrig befindet sich im Umbau. Heute Freitag wird mit einem kleinen Handwerkerfest die Aufrichte der vierten Etage des Anbaus gefeiert. Sie seien im Zeitplan, sagt Roger Geh­rig. Der Rohbau sei fertig, Fenster und Tore drin. Mitte November – sofern möglich – findet ein Fest statt, unter an­derem mit einem Tag der offenen Tür.

Ihre Tore öffnet dann auch seine an­dere Firma, die Anbieterin von Reise- und Geschäftsmobilen Tartaruga auf der anderen Strassenseite. «Wir zeigen damit, dass wir zusammengehören», so Roger Gehrig. Auch dort wird ge­baut. Mit einem offenen Carport wird der zurzeit ungeschützte Aussenplatz grossflächig überdacht. Druck ge­macht hat die Versicherung, die Ha­gelschäden an den wertvollen Reise­mobilen künftig nicht mehr decken möchte.


Vom Übungs- zum Bauprojekt

Der ganze Platz wird neu, damit die acht Fundamente betoniert werden können. Darauf kommt dann die Holz­konstruktion zu stehen. Die Pläne stammen von einem Ingenieur der Fir­ma Schaub, der im Rahmen seiner Aus­bildung mit zwei Kollegen drei Vor­schläge unterbreitet und einen davon detailliert ausgearbeitet hat. Dass das Projekt tatsächlich umgesetzt würde, hätten die jungen Fachleute nicht ge­wusst, habe sie aber mit Stolz erfüllt, freut sich Roger Gehrig.

An diesem Carport wird dann auch das neue Logo von Tartaruga prangen. «Die Schildkröte bleibt, wird aber an­ders», sagt er. Damit vollzieht das Un­ternehmen einen optischen, aber auch operativen Wechsel. Nach der Handän­derung vor 20 Monaten (AZ vom 22.12.2020) zieht sich Gerhard Iten Ende Jahr ganz zurück. Die Verantwor­tung obliegt dann Tobias Arn, der bis Mai den Kundendienst der Carrosserie geleitet und mit der Geschäftsführung von Tartaruga eine neue Herausforde­rung angenommen hat.

Herausfordernd ist die aktuelle Lage jedoch für den ganzen Betrieb. Zum Beispiel für die Werkstatt, die richtigen Ersatzteile zu erhalten und wegen der Umbauten die täglich etwa 90 Fahrzeu­ge beider Firmen abstellen zu können. Plätze gefunden hat Roger Gehrig in al­len Himmelsrichtungen und nur dank vieler befreundeter KMUler. «Das ist nicht selbstverständlich», weiss er das Entgegenkommen zu schätzen.

Silverman verreist

Für einen wurde das aufwendige Ran­gieren zu viel: Die Figur Silverman, die seit mehr als 20 Jahren an der Strasse präsent war und schon Opfer von Van­dalismus wurde, ist seit der Bauzeit verschwunden. Er hat schon auf Fuss­ball- und Ski-WM hingewiesen und im Liegestuhl schöne Ferien gewünscht. «Jetzt wollte er das 4x4-Business ken­nenlernen und hat sich aus dem Staub gemacht. Vielleicht denkt er unterwegs einmal an uns und schickt eine Post­karte», scherzt Roger Gehrig. (spa, AZ vom 08.07.2022)

bimobil
Dethleffs
CS-Reisemobile
Fischer Wohnmobile - Reutlingen

Import & Alleinvertrieb Schweiz

Regionalvertretung

Import & Alleinvertrieb Schweiz

Import & Alleinvertrieb Schweiz

bimobil

Import & Alleinvertrieb Schweiz

Dethleffs

Regionalvertretung

CS-Reisemobile

Import & Alleinvertrieb Schweiz

Fischer Wohnmobile - Reutlingen

Import & Alleinvertrieb Schweiz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen